Du da im Radio!

Seit drei Jahren bin ich Ehrenamtlerin bei Lohro. Drei Jahre. Die Zeit verging wie im Flug. Gerade letztens ist mir bewusst geworden, wie schnell das Jahr vergeht und vor allem, wie viele Sendungen schon hinter mir liegen. Wie ich darauf gekommen bin? Ganz einfach – die Kinder sind so groß geworden. Doch zurück zum Anfang. Was ist denn Lohro und wieso Kinder?

Das ist unser Lokal- und Mitmach-Radio in Rostock. Wie ich dazu gekommen bin? Wie so vieles im Leben, ergab es sich einfach. Radio zu machen, findet sich schon in meiner Kindheit wieder. Als junges Mädchen habe ich oft mit meinem Bruder Radio gespielt.

In einigen Gesprächen mit meinen Freunden ist mir aufgefallen, dass viele in ihren jungen Jahren Radio gespielt haben. Für die einen war es wirklich nur ein Spiel und für die anderen wurde damit der erste Grundstein ihres weiteren beruflichen Lebens gelegt.

Mein Bruder und ich waren die Moderatoren. Ich erinnere mich noch an die Szene, als wir beide vor unserem Kassettenrekorder saßen. Die Kassette war bereit, die REC-Taste gedrückt und der Wetterbericht folgte. Es hat mega viel Spaß gemacht.

Ab ins Studio
Nun ja und vor drei Jahren habe ich dann den Lohro-Fahrschein absolviert. Ich dachte schon etwas länger darüber nach, mich ehrentamtlich zu engagieren – doch ich wusste nicht genau wie, was und wo. Bis mich eines Tages jemand darauf brachte, ehrenamtlich bei Lohro zu arbeiten. Und die Idee war genial.

Ehe ich mich versah, stand ich im Sendestudio und wir sendeten live. Doch wer sind wir? Wir sind die Sonntagskekse. Eine gute Mischung aus Kindern und Jugendlichen und ein paar Erwachsene. Zusammen machen wir viermal im Monat, jeweils am Sonntag, von 10 bis 11 Uhr eine Sendung. Die Themen varieren stark. Je nach Altersgruppe werden die aktuellen Hobbys und Interessen für die Sendungen aufbereitet.

Ich staune immer wieder, wie kreativ und engagiert die Kinder sind. Die Themenvorschläge, der Umgang mit der Technik, das freie Reden – so schön authentisch. Da kann es auch mal passieren, dass ein Kind nicht reden möchte.

Vor ein paar Wochen hatten wir Besuch in unserem Studio. Daraus ist dieser schöne Artikel entstanden. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Hier geht’s zum Artikel: Sonntagskekse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.